Datenschutz

Grundsatz

Wir wissen, dass Sie als Nutzer unserer Website dem Thema Datenschutz große Bedeutung beimessen. Uns ist der Schutz Ihrer persönlichen Daten daher ein wichtiges Anliegen. Persönliche Daten, die Sie elektronisch übermitteln, z.B. Ihren Namen, Postanschrift, Email-Adresse oder andere persönlichen Angaben, werden von uns dem technischen Standard entsprechend verwahrt und nicht an Dritte weitergegeben.

Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze

AHS Rechtsanwälte
Theodor-Heuss-Ring 1
50668 Köln
0221 973 096 0
info@ahs-kanzlei.de

Datensicherheit

Diese Website verwendet zur Verschlüsselung den Industriestandart SSL. Hierdurch wird die Vertraulichkeit der erhobenen Angaben über das Internet gewährleistet. Ob eine einzelne Seite unserer Website verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an dem geschlossenen Schloss in der URL-Leiste.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung stützen sich auf Art. 6 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Bei Verarbeitungsvorgängen, bei welchen wir eine Einwilligung einholen, stützt sich dies auf Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Verarbeiten wir personenbezogene Daten zur Vertragserfüllung oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und ist diese Datenverarbeitung erforderlich, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, stützt sich die Datenverarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit.c.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich, ohne dass die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen unser Interesse nicht überwiegen, dient als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Erfassung von Daten über Logfiles

Diese Internetseite erfasst mit jedem Aufruf eine Reihe von Daten, welche in den Logfiles des Servers gespeichert werden. Hierbei können:

  • das zugreifende verwendete Betriebssystem,
  • der Browsertyp, samt Version,
  • die Internetseite, von welcher der Nutzer auf unsere Website gelangt,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • die IP-Adresse,
  • der Internet-Service-Provider des Nutzers,
  • und sonstige Daten und Informationen die der Abwehr von Angriffen auf unsere IT-Systeme dienen,

erfasst werden.

Zweck dieser Erhebung ist die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer IT-Systeme, sowie die Technik unserer Internetseite zu gewährleisten und die Inhalte unserer Website richtig auszuliefern. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, welcher als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dient. Bei der Nutzung der Daten ziehen wir keine Rückschlüsse auf den betroffenen Nutzer. Die gespeicherten Logfile-Daten werden nach einer Ablaufzeit von 7 Tagen automatisch gelöscht.

Die anonymen Logfile-Daten werden getrennt von den, durch den Nutzer selbst angegebenen, personenbezogenen Daten gespeichert.

Cookies

Es gibt eine Technik, genannt “Cookies”, mit deren Hilfe Informationen auf einer Website an Ihre Bedürfnisse angepasst werden können. Hierbei handelt es sich um Textdateien, die von dem Internetbrowser des Nutzers auf seinem Computersystem gespeichert werden. Diese Cookies enthalten eine Zeichenfolge, die eine Identifizierung des Browsers bei einem erneuten Seitenaufruf ermöglicht. Zweck der Cookies ist es, Ihnen bei der effektiven Nutzung unserer Seite zu helfen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Hierin liegt auch unser berechtigtes Interesse. Auch hier garantieren wir, dass die gewonnenen Daten nicht über diese genannte unterstützende Funktion hinaus genutzt, ausgewertet oder an andere Parteien weitergegeben werden. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Rechtsgrundlage für die Verwendung der technisch notwendigen Cookies ist Art. 6 abs. 1 lit. f DSGVO.

Angaben über das Kontaktformular

Um die schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu ermöglichen enthält diese Website ein Kontaktformular.

Bei der Nutzung unseres Kontaktformulars werden ausschließlich die von Ihnen angegebenen Daten erhoben. Diese, auf freiwilliger Basis von Ihnen angegebenen Daten, verwenden und speichern wir ausschließlich zum Zweck der Kontaktaufnahme. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Für die Verarbeitung der Daten holen wir eine Einwilligung des Nutzers nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ein und verweisen auf diese Datenschutzerklärung. Die Einwilligung zur Datenverarbeitung kann jederzeit per E-Mail an info@ahs-kanzlei.de widerrufen werden.

Social Media Plug-ins

Unsere Website verweist in der Fußzeile auf unsere Social Media Profile. Hierbei handelt es sich lediglich um Links und nicht um Einbindungen von Fremdservern mittels iFrame o.Ä.. Klicken Sie auf einen der Icons, werden Sie auf unsere Social Media Profile bei dem jeweiligen Anbieter weitergeleitet.

Rechte des Nutzers

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie ein Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen die folgenden Rechte zu:

Auskunftsrecht, Art. 15 DSGVO

Sie haben jederzeit das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Liegt eine Verarbeitung vor, haben Sie das Recht über folgende Informationen Auskunft zu verlangen:

  • den Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten;
  • die Empfänger, bzw die Kategorien der Empfänger, gegenüber denen, wir, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt haben oder noch offenlegen werden;
  • die geplante Dauer der Speicherung Ihrer Daten, bzw. falls eine konkrete Angabe dazu nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Löschung oder Berichtigung Ihrer Daten, sowie eines auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • alle Informationen über die Herkunft der Daten, soweit diese nicht von uns erhoben wurden;

Weiterhin haben Sie das Recht darüber Auskunft zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt werden.

Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO

Soweit von uns verarbeitete personenbezogene Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind, haben Sie ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung Ihrer personenbezogenen Daten.

Recht auf Löschung, Art. 17 DSGVO

Sie haben das Recht die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses, zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information erforderlich ist.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO

Sie als betroffene Person haben das Recht die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  • die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten;
  • wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Absatz 1 DSGVO eingelegt haben, und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Wenn die Verarbeitung eingeschränkt wurde, dürfen diese personenbezogenen Daten nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde von Ihnen das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung erwirkt, werden Sie von uns unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Widerruf, Art. 7 Abs. III DSGVO

Haben sie eine Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt, haben Sie jederzeit das Recht diese uns gegenüber zu widerrufen. Üben Sie Ihr Widerrufsrecht aus, wird die Rechtmäßigkeit, der bis zum Widerrufszeitpunkt erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Widerspruchsrecht

Wurden Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet, haben Sie nach Art. 21 DSGVO das Recht gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Möchten Sie von einem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht gebrauch machen, schreiben Sie eine E-Mail an: info@ahs-kanzlei.de.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet anderer Rechtsbehelfe, haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedsstaat Ihres Aufenthaltsorts, Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand, einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.